Archiv für den Monat: Dezember 2016

image_pdfimage_print

mit der Weihnachtsfeier in die Ferien

Bürgermeisterin Ulrike Drossel besucht die Schule

Die Weihnachtsfeier am letzten Schultag vor den Winterferien ist der Schlusspunkt in jedem Jahr. Mit Gedichten, Liedern und kleinen Spielstücken verabschieden sich die Kinder in die Ferien und stimmen sich auf die kommende Weihnacht ein. In den Klassen werden noch einmal Weihnachtsgeschichten gelesen und mit einem leckeren Stück Lebkuchen geht es dann in die wohlverdienten Ferien.

img_4910-kopie-kopie-kopie    img_4917-kopie-kopie-kopie img_4914-kopie-kopie-kopie

Bürgermeisterin Ulrike Drossel besuchte am letzten Tag die Schule und nahm an der Feier mit Eltern, Großeltern und Gästen der Schule teil. Sie wünschte allen eine frohe Weihnacht in ihren Familien.

„Dancekrobatikshow“ sensationeller Höhepunkt der Feier

Die Kinder der Dancekrobatik-AG präsentierten zum Schluss der Feier noch ein mitreißendes Showprogramm. Mit einzel- und gruppenakrobatischen Acts begeisterten sie alle Besucher. Die talentierten Kinder zeigten, was sie seit den Sommerferien in der AG, gefördert über das Programm Kultur und Schule gelernt hatten. Seilchentricks, Rollen, Handstände, Räder und Spagat in Hülle und Fülle sorgten für ein abwechslungsreiches Bühnenbild. Sensationell!

 img_4986-kopie  img_4985-kopie-2 img_4977-kopie-kopie

Während die Eltern auf ihre Kinder warteten, konnten sie bei Kaffee und Kuchen, Brötchen und einer Waffel im Café des Fördervereins sich ebenfalls auf die kommende freie Zeit zwischen den Jahren einstimmen. Das Café des Fördervereins war damit wieder ein stimmungsvoller Ausklang.

Nun kehrt in der Schule Ruhe ein. Wir wünschen allen Familien eine frohe und gemütliche Weihnachtszeit und einen glanzvollen Übergang ins kommende Jahr 2017. Bleiben Sie, bitte bleibt ihr liebe Kinder gesund und munter!

 

„Macht hoch die Tür“ Weihnachtsgottesdienst in der evangelischen Kirche Opherdicke

Besinnlicher Weihnachtsgottesdienst mit Empfang des Friedenslichtes

img_4885 img_4883 img_4887

Unter der Leitung von Pastor Bald und der Gemeindereferentin Frau Klute feierten die Kinder der Paul-Gerhardt-Schule mit ihren Lehrern und den teilnehmenden Eltern und Großeltern heute ihren Weihnachtsgottesdienst zum Thema „Macht hoch die Tür“.

Eine große Bedeutung hatten dabei die Worte Frieden, Glück, Liebe und Hoffnung, welche durch Kerzen symbolisiert eine Geschichte erzählten. Dabei erloschen der Reihe nach alle Kerzen bis nur noch die Kerze der Hoffnung brannte. Ihr Licht machte es jedoch möglich, die übrigen drei Kerzen wieder zu entzünden.

Den schönen Abschluss des Gottesdienstes bildete das Lied „Tragt in die Welt nun ein Licht“, bei dem die Schüler die jeweiligen Adressaten bestimmten. Unter dem Gesang der letzten Strophe, mit dem Titel „Tragt in die Schule ein Licht“, empfing die Paul-Gerhardt-Schule durch die Gemeidereferentin Frau Klute das Friedenslicht.

Naturfördergesellschaft für den Kreis Unna spendiert der Schule eine Honigschleuder

Förderverein an der Spende beteiligt

Die Honigschleuder, die die Schule zu Beginn des Schulimkereiprojektes einmal geschenkt bekam, hat ihre Dienste getan und dient jetzt nur noch als Anschauungsmaterial. Der Rost hat der Schleuder arg zugesetzt, etwas, was wir so gar nicht im Honig haben wollen!

Die neue Schleuder ist aus Edelstahl, kann nicht rosten und wurde uns durch die Naturfördergesellschaft des Kreises Unna geschenkt. Ebenfalls an der Spende beteiligt war der schuleigene Förderverein. Beiden Spendern sei herzlich für das Weihnachtsgeschenk gedankt. In der neuen Bienensaison können die Kinder damit dann den Schulhonig selbst aus den Waben schleudern: das macht Spaß, ist klebrig und vor allem LECKER!

img_4879

Schulhonig ist ein wahres Wunderwerk der Natur

Honiganalyse bestätigt eine Fülle an Inhaltsstoffen

Der Sommerhonig unserer Schulbienen wurde im Bieneninstitut in Celle auf Herz und Nieren geprüft. Dazu reicht ein Glas Honig, was dieser Tag gut verpackt und Dank einer Elternspende auf die Reise ging. Im Bieneninstitut wurde der Honig auf seine Konsistenz, Reinheit, auf Farbe und Geruch geprüft und bewertet. Für uns war es eine große Freude, schwarz auf weiß zu lesen, was die fleißigen Bienen an Pollen und Nektar eingetragen haben. Dabei haben wir sogar erfahren, worauf die Bienen besonders geflogen sind. Das sind die nektarliefernden Pflanzen im Sommerhonig: Linde 43%; Steinobst 20%; Raps 9%; Edelkastanie 8%; Rainweide 7%; Ahorn 2%.

Und dies sind die pollenliefernden Pflanzen gewesen: Ahorn, Essigbaum, Distel, Kornblume, Löwenzahn, Vergissmeinnicht, Raps, Schmetterlingsstrauch, Gleditischie, Holunder, Platterbse, weiß-Klee, Edel-Kastanie, Rosskastanie, Rainweide, Klastsch-Mohn, Kiefer, Süßgräser, Mädesüß, Steinobst, Kernobst, Rosen, Weide, Götterbaum, Linde, Wilder Wein

All die genannten Pflanzen wachsen im Umkreis von höchsten 2 Kilometer Radius um den Bienenstand, denn weiter fliegen die Bienen nicht, um sich mit leckeren und wertvollen Lebensmitteln einzudecken. Ferner konnten wir erfahren, dass der Geschmack als honigtypisch, intensiv aromatisch und herb eingestuft wurde. Wir haben ordentlich gearbeitet, der Fachmann bewertet die Sauberkeit mit: „ohne Beanstandungen“.

Honigverkauf in der Schule läuft noch bis Weihnachten

Die Bienen waren in diesem Jahr unglaublich fleißig. Im Frühjahr und im Sommer gab es jeweils eine Ernte, die üppig ausfiel, ohne, dass wir den Bienen besonders viel Honig weggnehmen mussten. Die Vorräte waren sogar so groß, dass die Bienen diese Mengen im Winter nicht hätten verbrauchen können.

Es ist also noch Honig da und die Schule freut sich über jedes verkaufte Glas. Der Erlös kommt dem Förderverein zu.

DSC_0006

Weihnachtsmarkt in Opherdicke mit Schulstand

Kinder singen ihre Winter- und Weihnachtslieder

Auf dem traditionellen Weihnachtsmarkt der ev. Kirchengemeinde Opherdicke ist die Schule im Wechsel mit dem „Ev. Kindergarten Schatzkiste“ alle 2 Jahre mit Programm und einem Verkaufsstand vertreten.

Mit zwei Liedern des Schulchors hatten die Kinder ein kleines Programm für die anwesenden Besucher des Marktes vorbereitet. Zur Freude aller konnten die Kinder ihre Lieder singen und anschließend mit einem feinen Applaus von der Bühne schreiten.

Die Betreuung hatte am Schulstand ein Bastelangebot vorbereitet, welches bei den Kindern gut ankam. Auf die Schnelle entstand ein schönes Mobile für zuhause.

In zwei Schichten übernahmen Eltern die Standdienste und verkauften allerlei Produkte, die gut unter den Weihnachtsbaum passen. Nun kehrt wieder Ruhe ein in Sachen Weihnachtsmärkte. Allen Helfern ein herzliches Dankeschön für die aktive Mithilfe.

      dsc_0126    dsc_0122   dsc_0116

Die Klassen 3 und 4 zu Besuch im Kinderkonzert „Nussknacker und Mäusekönig“

Peter Tschaikovskys „Nussknacker und Mäusekönig“ in der Rohrmeisterei

Heute war es endlich soweit. Nachdem sich unsere dritte und vierte Klasse in den letzten Wochen während des Musikunterrichtes intensiv mit Peter Tschaikovsky und seinen Werken befasst haben, stand heute der Besuch des Kinderkonzertes „Nussknacker und Mäusekönig“ auf dem Programm. Gemeinsam mit ihren Klassenleitungen Frau Konertz und Herr Dziuba machten sich die beiden Klassen auf den Weg in die Rohrmeisterei. Dort lauschten sie begeistert den Klängen des Orchesters und der Erzählung von ETA Hoffmann.

img_4842 img_4847