Koch- und Back – AG

image_pdfimage_print

Die zunehmende Industrialisierung in der Herstellung von Lebensmitteln hat für viele Kinder zur Folge, dass sie zwar viele Speisen und Gerichte kennen, aber zunehmend seltener mit dem Umgang und der Verarbeitung von Lebensmitteln in Kontakt kommen.

Auch der zunehmende Zeitdruck führt  in vielen Lebenssituationen häufig dazu, dass bei der Zubereitung von Speisen oft der Weg der Zeitersparnis gewählt und auf vorgefertigte Produkte zurückgegriffen wird. Dadurch gehen aber wichtige Kenntnisse und Fertigkeiten hinsichtlich des Umgangs mit – und der Verarbeitung von Lebensmitteln verloren.

Der selbstverständliche Umgang mit möglichst natürlichen (also noch nicht vorbehandelten und vorgefertigten) Lebensmitteln kann dazu beitragen, dass die Kinder das Verarbeiten von Lebensmitteln als einen sinnlichen und kreativen Prozess erfahren, den sie ganz nach ihrem Geschmack und Gefühl steuern können.

Dies sind grundlegende Erfahrungen die weit über die Zeit der Koch und Back AG hinaus reichen und später ein wichtiger Bestandteil einer natürlichen, gesunden und selbstverantwortlichen Ernährung sein können.

Deshalb werden die Kinder in der Koch und Back AG, soweit dies der zeitliche Rahmen vorgibt, möglichst wenige vorgefertigte Lebensmittel verarbeiten.

Im Mittelpunkt der Koch und Back AG steht ein Gericht, das in Absprache mit allen teilnehmenden Kindern in der darauf folgenden Woche zubereitet wird.

Neben einer Hauptspeise wird immer versucht auch eine Art „Nebenspeise“ herzustellen; also entweder ein Nachtisch oder ein Fruchtgetränk, etc.

Ebenso wie das Zubereiten von Speisen ist es wichtig, dass die Kinder sämtliche Prozesse einer „Küchenarbeit“ kennen lernen, wie das Spülen und Abtrocknen, das Sauber machen nach dem Kochen, das Tisch decken sowie das gemeinsame Essen ebenso wie das Warten auf die noch zu kochenden oder zu backenden Speisen.

Also „Kochen“ mit allem Drum und Dran .

Die Koch-AG wird von Sonja Toffel und Kirsten Hintze geleitet.

IMG_2092 IMG_2068