Dancekrobatik – AG mit sensationellem Auftritt

Können Teddys Walzer tanzen?

Antwort: Sie können! Zum Erstaunen der anwesenden Eltern, Großeltern und Fans der Dancekrobatik-AG wurde gestern der Beweis erbracht, dass Bären sehr rhythmisch mit einem Partner zu schöner 4/4-Takt-Musik tanzen können. Das sah nicht nur sehr harmonisch aus, sondern war sehr professionell von den Kindern der AG auf die Bühne getanzt. Weitere Höhepunkte der Aufführung im Rahmen des Kultur-und-Schule-Projektes waren turnerisch-akrobatische Einlagen, die sehr viel Mut, Können und Geschick der Kinder verlangten. Die Ergebnisse nach 10 Wochen intensivem Training waren sensationell und fast schon perfekt. Die AG-Leiterin Kelly Grunenberg war deswegen auch mega-stolz auf ihre Tänzerinnen!

     

Ich schenk dir eine Geschichte…

Buchwoche öffnet Fenster in fantastische Geschichten

Einmal im Jahr nehmen wir uns in allen Klassen Zeit, Bücher zu lesen, die Geschichten darin zu bestaunen und eigene Geschichten zu erfinden. Denn häufig laden die Bücher ein, sich zu überlegen, wie es denn am Ende ausgeht oder auch ausgehen könnte.

    

„Die Geschichte vom Löwen, der nicht schreiben konnte“ (Martin Balscheit) befasste die Kinder in den Schuleingangsklassen. „Der Fall Samson“ (Barbara Rath), eine Detektivgeschichte ließ die Kinder Lösungen suchen, wo denn nun der verloren gegangene Kater sich versteckt hatte. Die Kinder der Klasse 4 erhielten von der Stiftung Lesen ein Geschenk: „Das geheimnisvolle Spukhaus“ (Henriette Wich) wurde als Buch extra für den Welttag des Buches geschrieben, um Kinder der Klassen 4 mit einer neuen Geschichte zu begeistern…

Continue reading

Frühlingsbasteln bei den Tigern, Wölfen und Füchsen

Dass Tiger, Wölfe und Füchse keinesfalls wasserscheu sind, bewiesen die Kinder der Schuleingangsphase an den vergangenen Dienstagen. Mit der Unterstützung vieler Eltern und Großeltern bastelten sie Tiger, Wölfe und Füchse in Segelbooten sowie Leuchttürme für die Klassenfenster und Flure. Abgerundet wird der maritime Fensterschmuck durch die entstandenen Unterwasserwelten. Angeleuchtet durch die Sonne erstrahlen die Klassenräume nun in maritimem blau und laden zum Lernen mit Urlaubsfeeling ein. Die Raubtiere fühlen sich wohl 🙂

Vielen, herzlichen Dank für die vielen helfenden Hände!

OGS feiert ihr Maifest

Als immer wiederkehrende Feier ist das Maifest im Rahmen des Jahreslaufes der OGS eine feste Größe und bei allen Teilnehmern sehr beliebt. Groß und Klein nimmt sich Zeit zusammen zu feiern, sich zu informieren und auszutauschen.

     

Dabei kommt das Programm nicht zu kurz. Aus den Arbeitsgemeinschaften präsentieren die Kinder Ergebnisse und führen auf, was sie gelernt haben.

Die Eltern engagieren sich mit köstlichen kulinarischen Beiträgen und tragen so zum Gelingen des Festes bei.

PGS Ehrenpreisträger beim IHK-Dortmund-Schulpreis 2017

Beste Grundschule im westfälischen Ruhrgebiet

Eine Delegation von Kindern der Klasse 3 und 4, einigen Eltern und Lehrern nahm an der Preisverleihung des Schulpreises Wirtschaftswissenschaften der IHK-Dortmund teil. „Ehrenpreisträger des Schulpreises Wirtschaftswissen ist die Paul-Gerhardt-Schule Holzwickede“, so verkündete der Ehrenpräsident der IHK Udo Dolezych.

Arbeitsgemeinschaften in Klasse 3 und 4 gelten als Leuchtturmprojekt

Die Arbeitsgemeinschaften sind zentraler Bestandteil von Lernen und Leben an der Paul-Gerhardt-Schule und Ausdruck einer gemeinschaftlichen und partnerschaftlichen Erziehung der Kinder durch Eltern und Lehrer und damit gelebte Kooperation. Die ausschließlich von Eltern durchgeführten Angebote sind gelebtes ehrenamtliches Engagement in einer Dimension von etwa 1000 Zeitstunden jährlich! Diese AGs werden nunmehr seit mehr als 15 Jahren an der Schule kontinuierlich angeboten. Wir sehen hierin eine besondere Chance, die Kinder zusätzlich zum Stundenplan sowohl in ihren kognitiven, besonders aber auch in ihren sozialen und emotionalen Fähigkeiten zu fördern. Der Einblick in verschiedene Arbeitswelten, Arbeitstechniken, Berufe, Handwerke unterschiedlichster Art, sorgen für eine sinnvolle Kopplung von spezifischen Inhalten dieser Angebote, einem kindgerechten Zugang, verzahnt mit der Praxis, z.B. bei Besuchen in Handwerksbetrieben.

Stadionbesuch als Geschenk an die Schule

Die IHK würdigte das Engagement aller Beteiligten mit einem großzügigen Geschenk. Die beteiligten AG-Eltern und Lehrer und natürlich die Kinder der Klassen 3 und 4 werden schon bald das Dortmunder Westfalen-Stadion besuchen. Darauf freuen wir uns schon jetzt!!

Hier geht es zur Seite der IHK, demnächst auch mit einem Film von der Preisverleihung.

Hier geht es zur Fotogalerie der Schule.

Die Online-Abstimmung startet – SpardaSpendenWahl 2017

Bitte unterstützen Sie unsere Schule mit dem Projekt „Bienen machen Schule“

Schwerte, 5. Mai 2017. Sich für Schulprojekte in der Region einsetzen – das ist bei der SpardaSpendenWahl möglich. Ab sofort startet die Online-Abstimmung für den Wettbewerb, der diesmal unter dem Motto „Wir schaffen gemeinsam mehr“ steht. Daran nehmen Grund- und weiterführende Schulen aus dem Geschäftsgebiet der Sparda-Bank West mit Projekten in drei Größenkategorien teil, bei denen der Gemeinschaftsgedanke im Vordergrund steht. „Alle Internetnutzer sind nun eingeladen, unsere Wettbewerbsseite zu besuchen und ihre Stimme abzugeben“, berichtet Andreas Blöink, Filialleiter der Sparda-Bank in Schwerte.

Der Stand der Abstimmung: Bereits vier Schulen aus Schwerte und Umgebung sind diesem Aufruf gefolgt. Darunter die Städtische Gesamtschule Schwerte, das Schwerter Ruhrtal-Gymnasium, die Peter-Weiss-Gesamtschule aus Unna und die Paul-Gerhardt-Schule aus Holzwickede. Die kostenlose Abstimmung ist vom 3. Mai ab acht Uhr bis zum 1. Juni 2017 um 18 Uhr möglich und ganz einfach: Dafür unter www.spardaspendenwahl.de auf den Button „Abstimmen“ neben dem jeweiligen Projekt klicken und die Mobilfunknummer angeben. Anschließend treffen per SMS drei Codes ein, mit denen sich durchaus auch für verschiedene Projekte innerhalb von 48 Stunden abstimmen lässt.

 

Eine Übersicht ist unter www.spardaspendenwahl.de/karte aufrufbar.

Vizemeister und Platz 5 beim Grundschulcup Holzwickede

Beste Schule in der Kombiwertung

Unsere beiden Teams Borussia Dortmund und Juventus Turin konnten stolz und absolut zufrieden den Platz verlassen. Beide Teams hatten sich in der Vor- und Hauptrunde bravourös geschlagen und eine Menge an Toren geschossen und auch Tore verhindert. Dies, weil mit Jesko und Julius die Besten zwischen den Pfosten standen.

DSC_0398    DSC_0418

Die Teams wurden wie jedes Jahr durch die erfahrene Hand von Stefan, Mike und Winni vorbereitet und spielerisch und taktisch auf ein sichtbar hohes Niveau trainiert. Sowohl die mitspielenden Mädchen, als auch unsere Jungs konnten zeigen, dass sie als Mannschaft spielen, die Mitspieler sehen und zusammen Tore zu erreichen und zu verhindern wussten.

Gratulation zu den TOP-Platzierungen und zum Vizemeister 2017

Hier ist das gesamte Team der Paul-Gerhardt-Schule

DSC_0441

neue Voltigieren-AG startet

Kinder der Volti-AG lernen mit „Lucas“ an der Longe

11 Mädchen aus den Klassen 2-4 lernen in der neuen Volti-AG eine ganz neue Welt kennen. Mit „Lucas“ einem stattlich schönen Wallach lernen die Kinder nach und nach kleine Kunststücke kennen, die sie mit und vor allem auf dem Dressurpferd schaffen. IMG_1172           IMG_1161

In jeder Stunde wird es daher sehr sportlich: Pferd und Kinder wärmen sich auf und dann werden die zuerst ohne Pferd geprobten Kunststücke in Bewegung auf dem Pferd umgesetzt. Anstrengung und Spaß gehören also zusammen, wenn der Traum vom „Glück auf dem Rücken eines Pferdes in Bewegung“ in Erfüllung geht.

IMG_1165

Equipment zur Weiterentwicklung unserer LEGO-AG erhalten

weitere LEGO-Techniksets in der Schule angekommen

Das zdi-Netzwerk Perspektive Technik, das von der Stiftung Weiterbildung der Wirtschaftsförderung Kreis Unna (WFG) koordiniert wird, unterstützt in Kooperation mit der KARL-KOLLE-Stiftung 20 Schulen aus dem Kreis Unna mit Lego-Technik.  Im Rahmen einer kleinen Feierstunde überreichten Anica Althoff und Anita Flacke vom zdi-Netzwert Perspektive Technik sowie Prof. Winfried Pinninghoff, Kuratoriumsvorsitzender der KARL-KOLLE-Stiftung die Sets und das Equipment an die Delegationen der Schulen.

Die Schule verfügt nun über 4 Sets und weitere Ergänzungsmaterialien, mit denen insgesamt in ausreichender Form experimentiert werden kann. In der Schul-AG entstehen so immer wieder neue Varianten intelligenter Fahrzeuge oder Roboter, die allerhand können, was ihnen zuvor einprogrammiert wurde.

Nun kann weiter gebaut werden und durch die Erweiterung des Materials können in Zukunft noch mehr Kinder davon profitieren.

DSC_0121