Kleine Füchse füttern hungrige Bienen

Hatten die Fuchskinder zuvor etwa 35kg Sommerhonig in Gläsern abgefüllt, durften sie am Tag darauf die Bienchen füttern. Dabei stand das Beabachten im Vordergrund. Spezialausrüstung dazu: Schutzanzüge und eine Lupe! Gut eingepackt entdeckten die Füchse dabei ein ganze Menge, z.B. wie Bienen Futter aufnehmen oder wie “Mädchenbienen” und “Jungenbienen” aussehen. Nur die Königin des Volkes ließ sich nicht vorführen…Gut gemacht, kleine Füchse!

Im weißen eimer wartet Futter auf die Bienchen. Mit Spachtel und Honig lockten die Füchse die Bienen so an, dass sie sie mit der Lupe sehr gut beobachten konnten.