Die Klassen 3 und 4 besuchten das Kinderkonzert “Der fliegende Holländer”

Interview mit dem Klarinettenspieler des Orchesters Jüdt                                     – geführt von Lina Biermann und Svantje Detlefsen

Im Zuge des Kinderkonzerts „Der fliegende Holländer“ am 12.11.2013 in der Rohrmeister in Schwerte für die 3. und 4. Klasse besuchte ein Musiker der Neuen Philharmonie Westfalen die Paul-Gerhardt-Schule und stellte sein Instrument vor. Die Paulchen-Reporterinnen Lina Biermann und Svantje Detlefsen ließen sich die Gelegenheit für ein kurzes Interview des Profi-Musikers nicht entgehen. Hier wird das Interview nun auf der Homepage veröffentlicht.

Paulchen-Reporter:                Wie heißen Sie?
Musiker:                                       Ich bin der Thomas Jüdt.

Paulchen-Reporter:             Wie viele Instrumente spielen Sie?

Musiker:                                    Die ganze Klarinettenfamilie.

Paulchen-Reporter:             Haben Sie auch eigene Instrumente?

Musiker:                                     Mir gehören drei Klarinetten.

Paulchen-Reporter:              Wie ist man auf die Idee gekommen das Stück den fliegenden Holländer  zu  nennen?

Musiker:                                     Das war eine Idee von unserem Dirigenten Heiko Matthias                                                                                         Förster.

Paulchen-Reporter:              Ist das Stück gut bei den Kindern angekommen?

Musiker:                                     Das Kinderkonzert ist sehr gut angekommen.

Paulchen-Reporter:              Wie alt sind Sie?

Musiker:                                     Mein Alter ist 60.

Paulchen-Reporter:             Macht es ihnen Spaß etwas vorzuführen?

Musiker:                                    Ja, ich denke das hat man gehört als ich da war.

Reporter:                                 Haben sie auch eine Familie?

Musiker:                                   Ja klar habe ich eine Familie.

Paulchen-Reporter:            Vielen Dank für das Interview. Wir freuen uns schon auf das Kinderkonzert.

Schreibe einen Kommentar