„Die kleine Kreide“ – Kinderkonzert mit den Klassen 3 und 4

Interviews sind die Leidenschaft von Svantje und Lina – hier führen sie eins mit Gunar dem Kontrabassisten der Philharmonie Wetfalens

Das Stück des Kinderkonzertes für die Kinder des 3. und 4. Schuljahres im 2. Halbjahr hieß “die kleine Kreide” von Sofia Gubaildulina. Zur Einstimmung auf das Stück besuchte ein Kontrabassist der Neuen Philharmonie Westfalen die Paul-Gerhardt-Schule. Wieder führten die Paulchen- Reporterinnen Lina Biermann und Svantje Detlefsen ein Gespräch mit dem Profi-Musiker und stellten dabei interessante Fragen.    

Paulchen-Reporter:        Wie heißen sie?

Musiker:                              Ich bin der Gunar.

Paulchen-Reporter:        Spielen sie beruflich Kontrabass?

Musiker:                              Ja, ich bin Orchestermusiker und Solokontrabassist.IMG_5240

Paulchen-Reporter:        Stellen sie ihr Instrument oft in Schulen vor?

Musiker:                              Ja, mache ich. Es macht mir großen Spaß in die Schulen zu kommen.

Paulchen-Reporter:        Seit wie vielen Jahren spielen sie Kontrabass?

Musiker:                              Oh, ich bin eine Ausnahme! Ich habe mit 22 Jahren angefangen. Richtig                                                gute Orchestermusiker fangen schon mit 4 Jahren an.

Paulchen-Reporter:        Wie alt sind sie?

Musiker:                              Das ist aber eine unhöfliche Frage. (lacht)

Paulchen-Reporter:        Wie teuer ist ein Kontrabass?

Musiker:                              Ein Kontrabass kann ungefähr 500€ -150 000€ kosten.

Paulchen-Reporter:        Vielen Dank für das Interview und für ihren Besuch an der Paul-Gerhardt-Schule.

Schreibe einen Kommentar