Die Paul-Gerhardt-Schule öffnet ihre Türen und startet mit einem feierlichen Erntedankgottedienst in die Herbstferien

Maxikinder besuchen die PGS

Am vergangenen Donnerstag bekamen die Maxikinder der Kindergärten die Möglichkeit einmal hinter die Kulissen der Paul-Gerhardt-Schule zu schauen. Viele ließen sich diese Gelegenheit nicht entgehen und besuchten gemeinsam mit ihren Eltern die einzelnen Klassen während des Unterrichts und der AGs. Dabei durften sie nicht nur Mäuschen spielen, sondern direkt mitmachen, wie beispielsweise beim Bauen von Würfelgebäuden, dem Finden von Herbstwörtern oder den tollen Stunden durch unseren Schulsozialarbeiter Simon Geist. Freundlich aufgenommen durch die Schüler, tauchten die Maxikinder ein in die Klassengemeinschaften und oft schien es so, als würden sie bereits jetzt dazugehören.

Erntedankgottesdienst in der Turnhalle

Passend zum Lied „Der Herbst, der Herbst“ brachte uns dieser für unseren diesjährigen Erntedankgottesdienst Regenwetter nach Hengsen, sodass wir diesen vom Schulhof in die Turnhalle verlegen mussten. Dem feierlichen Rahmen schadete dieser Ortswechsel jedoch nicht. In einem Kreis sitzend rund um die herbstliche Mitte, welche auch in diesem Jahr durch viele Lebensmittel- und Spielzeugspenden für die Tafel geschmückt war, feierten alle Schüler, Lehrer, Familien und Maxikinder der umliegenden Kindergärten gemeinsam mit Paster Bald Gottesdienst. Neben den Liedern sprachen die Kinder ihren Dank für viele Dinge des Lebens aus und baten in selbstgeschriebenen Fürbitten unter anderem um ausreichend Essen, Gesundheit und Glück für alle Menschen sowie Frieden auf der Welt.

Im Anschluss an den Gottesdienst schnupperten die Maxikinder noch einmal in die Klassen und trotzten dem Regen teilweise tapfer beim Stockbrot backen. Traditionell endete der Tag mit dem gemeinschaftlichen Essen der Kartoffelsuppe und einem netten Beisammensein.

Wir bedanken uns für die vielen helfenden Hände am gestrigen Tag und wünschen allen Schülern und ihren Familien schöne Herbstferien 🙂

Schreibe einen Kommentar