zum Abschluss des Schuljahres wurde gefeiert

mit Gottes Segen in die Ferien

Alle Kinder, Eltern und Lehrer der Schule wurden in der Kirche mit Gottes Segen in die Ferien geschickt. Der Gottesdienst war aber besonders abgestimmt auf den bevorstehenden Schulwechsel und den letzten Schultag der Kinder aus Klasse 4. “Neue Türen öffnen sich” war daher auch das Motto des Gottesdienstes, den Pastor Bald und Gemeindereferentin Klute gemeinsam durchführten. Im Gottesdienst verabschiedeten sich die Paten aus Klasse 1 von ihren großen Helfern, die sie 1 Jahr lang durch das Schulleben begleitet hatten.

Bühnenprogramm zum Schuljahresabschluss

Es folgte der große Auflauf in der Turnhalle der Schule. Reihum traten alle Klassen auf der Bühne auf, zeigten, was sie im Unterricht oder in AGs gelernt hatten und boten ein abwechslungsreiches Programm für alle Kinder, Eltern und Freunde der Schule.

    

“The very hungruy caterpillar”, zu deutsch “Die Raupe Nimmersatt” war eines der Höhepunkte des Programms. Die Kinder der Klasse 2 hatten das bekannte Stück mit liebevollen Details auf die Bühne gebracht. Auch dieses Mal ging es so aus wie immer: die Raupe wurde immer dicker…

Es folgten Tänze der “Little Stars”, der “Big Stars”, Lieder aus einigen Klassen, ein Dankeschönlied der Klasse 1 Kinder an die Paten aus Klasse 4 und eine fantastische Show der “Dancekrobatik” – Kinder. In einem 10-Minuten-Programm zeigten die Kinder akrobatische Einzelleistungen aber auch Gruppenbilder, die abgestimmt auf die Musik eine sensationelle Wirkung entfalteten.

Die Jahresabschlussfeier ist auch eine Feier des “DANKES” und der “EHRUNGEN”. Die Schule bedankte sich im Namen aller Kinder für die viele Unterstützung bei den Eltern an vielen Stellen im Schulleben. Geehrt wurden natürlich die Kinder: für tolle Leistungen beim Spiel- und Sportfest sowie für herausragende Leistungen bei Antolin.

Natürlich wurden am Ende der Feier alle Kinder aus Klasse 4 durch den Abschiedstunnel aus der PGS verabschiedet. An eurer neuen Schule viel Glück!

Schreibe einen Kommentar